Berechnen Sie hier, was das gesetzliche Erbrecht für Sie und Ihre Familie bedeutet.

Erbteilung

Ohne Testament

Die Aufteilung des Nachlassvermögens richtet sich strikt nach den gesetzlichen Grundlagen.

Mit Testament

Der Nachlass kann unter Berücksichtigung der Pflichtteile aufgeteilt werden und der frei verfügbare Anteil kann individuell vererbt werden.

Ohne Testament Mit Testament
Ehepartner oder eingetragener Lebenspartner 0 % 0 %
Lebensgefährte
Nur wenn gar keine lebenden Nachkommen der vier Großeltern des Verstorbenen vorhanden sind und auch die acht Urgroßeltern vorverstorben sind, erbt der Lebensgefährte, wobei dieser im Regelfall in den letzten drei Jahren im gemeinsamen Haushalt gelebt haben muss.
0 % 0 %
Kinder/Enkel und deren Nachkommen 0 % 0 %
Mutter 0 % 0 %
Vater 0 % 0 %
Geschwister/Neffen/Nichten und deren Nachkommen 0 % 0 %
Stiefkinder 0 % 0 %
Sonstige Verwandte 0 % 0 %
Staat 0 % 0 %
Frei verfügbarer Anteil 0 % 0 %

Haftungsausschluss: Die wiedergegebenen Inhalte sind sorgfältig kontrolliert, infolge des Formats jedoch stark gekürzt. So werden nicht alle Vorfragen hinsichtlich des Erbrechts geklärt und einige relevante Sonderbestimmungen hinsichtlich der Aufteilung des Erbrechts nicht dargestellt. Wir übernehmen demgemäß keine Haftung für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen und empfehlen bei detaillierten Fragen zur Nachlassplanung einen rechtsfreundlichen Vertreter beizuziehen.